U16-Wahl in Hamburg

Am 13. Februar ist Wahltag – zumindest für die jungen Hamburger*innen! Zehn Tage bevor am 23. Februar die Bürgerschaft gewählt wird, können die jungen Hamburger*innen bei der U16-Wahl ihre Stimme abgeben.

Wählen gehen!

Wählen und Mitmachen dürfen ALLE unter 16-Jährigen in Hamburg. Es spielt dabei keine Rolle, welchen Status, Schuhgröße, Geschlecht, Anorakfarbe, Musikgeschmack und Religion Ihr habt. Schaut am Wahltag – oder auch schon vorher einfach unter www.u18.org nach, wo das nächste Wahlbüro ist und kommt vorbei, um Eure Stimme abzugeben.

Wahlbüro anmelden?!

In den Wahlbüros der U16-Wahl können junge Menschen erfahren und lernen, wie der Wahlvorgang funktioniert und zeigen, wie die Bürgerschaft aussehen würde, wenn in Hamburg alle abstimmen dürften.
Wer Lust und Zeit hat, kann sein*ihr eigenes Wahllokal anmelden. Ihr könnt aber auch gern fragen, ob das Haus der Jugend oder die Jugendgruppe, die Ihr gern besucht und kennt, nicht Lust hätten, für Euch ein Wahllokal anzumelden. Anmelden könnt Ihr ein Wahlbüro voraussichtlich ab Mitte Januar über www.u18.org.

Weitere Informationen

Die U16-Wahl findet im Rahmen des  U18 Wahlprojekts statt. In Hamburg koordiniert der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) die U16-Wahl zur Bürgerschaft 2020.
Träger des U18 Wahlprojekts auf Bundesebene sind das Deutsche Kinderhilfswerk, der Deutsche Bundesjugendring, die Landesjugendringe, viele Jugendverbände und das Berliner U18-Netzwerk. Die Bundeskoordinierungsstelle ist derzeit beim Deutschen Bundesjugendring angesiedelt.

By | 2020-01-09T15:04:44+02:00 Januar 6th, 2020|Bunte Gesellschaft, Mitbestimmung, politisch|0 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen