3. Advent – Leuchtfeuer 2020-11-17T12:53:16+02:00

Leuchtfeuer – 3. Advent

Matthäus 11, 2 – 11

3. Advent - Leuchtfeuer

2 Johannes hörte im Gefängnis von den Taten Christi. Da schickte er seine Jünger zu ihm 3 und ließ ihn fragen: Bist du der, der kommen soll, oder müssen wir auf einen andern warten? 4 Jesus antwortete ihnen: Geht und berichtet Johannes, was ihr hört und seht: 5 Blinde sehen wieder und Lahme gehen; Aussätzige werden rein und Taube hören; Tote stehen auf und den Armen wird das Evangelium verkündet. 6 Selig ist, wer an mir keinen Anstoß nimmt.
7 Als sie gegangen waren, begann Jesus zu der Menge über Johannes zu reden; er sagte: Was habt ihr denn sehen wollen, als ihr in die Wüste hinausgegangen seid? Ein Schilfrohr, das im Wind schwankt? 8 Oder was habt ihr sehen wollen, als ihr hinausgegangen seid? Einen Mann in feiner Kleidung? Leute, die fein gekleidet sind, findet man in den Palästen der Könige. 9 Oder wozu seid ihr hinausgegangen? Um einen Propheten zu sehen? Ja, ich sage euch: Ihr habt sogar mehr gesehen als einen Propheten. 10 Er ist der, von dem es in der Schrift heißt: Ich sende meinen Boten vor dir her; er soll den Weg für dich bahnen. 11 Amen, das sage ich euch: Unter allen Menschen hat es keinen größeren gegeben als Johannes den Täufer; doch der Kleinste im Himmelreich ist größer als er. 12 Seit den Tagen Johannes‘ des Täufers bis heute wird dem Himmelreich Gewalt angetan; die Gewalttätigen reißen es an sich. 13 Denn bis hin zu Johannes haben alle Propheten und das Gesetz (über diese Dinge) geweissagt. 14 Und wenn ihr es gelten lassen wollt: Ja, er ist Elija, der wiederkommen soll. 15 Wer Ohren hat, der höre!

Johannes den Täufer beschäftigt die Frage, wer Jesus ist. „Bist du der, der kommen soll (…)?“ Anfragen an das eigene Leben und den eigenen Glaubensweg kennt jede und jeder von uns: Was soll ich glauben? Wo stehe ich gerade? Wo geht es für mich hin? Jesus gibt ihm keine eindeutige Antwort. Doch fordert er zur persönlichen Stellungnahme heraus: „Die Frage, die Johannes beschäftig, ist letztlich auch unsere Frage. Wer Jesus ist, wer Jesus für uns ist, muss immer wieder neu beantwortet werden.“[1] Dennoch wir dürfen zuversichtlich sein: Mit Gott an unserer Seite können wir so manch dunkle Zeit überstehen. Er will uns Leuchtfeuer sein, das in den Stürmen des Lebens einen Weg aufzeigt.

…und wo suchst Du Orientierung?

[1] Katholisches Bibelwerk, Lektorenhilfe zum 3. Adventssonntag, Gaudete – Lesejahr A, Evangelium: Mt 11,2-11.

Download:
Impuls zum 3. Advent

Informationen zum Sonntagsevangeliums finden sich auch auf den Seiten des Katholischen Bibelwerks unter www.bibelwerk.de.

Adventskartenaktion 2019 – Idee & Gestaltung: Küstenwind

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen